Bannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur Startseite
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Aktuelles Projekt in Afrika

Das Land: Kamerun

 

  1. Kauf eines tragbaren Ultraschallgeräts für das medizinische Zentrum von Nomayos in Yaoundé - Kamerun

  2. Sanierung und nachhaltiger Zugang zu sauberem Trinkwasser in der Öffentlichen Schule Tsinga Village. in Yaoundé - Kamerun

  3. Neubau eines Kinderheimes

Aktuelles Projekt in Afrika - Kamerun: Bebauung ein Straßenkinderheim Waisen/Behinderten- und Blindenheim
Kauf eines tragbaren  Ultraschallgeräts für das medizinische Zentrum  von Nomayos.
Der Kauf eines tragbaren  Ultraschallgeräts für das medizinische Zentrum  von Nomayos:

Das Gesundheitszentrum in Nomayos empfängt im Monat ca. 50 Frauen zur pränatalen Versorgung. Sie verfügt jedoch nicht über die nötige Ausstattung für die Geburtshilfe. Die Leiterin des Zentrums sagte uns: "Wir brauchen Ultraschallgeräte mit Drücker". 

 

Die meisten Todesfälle traten bei jungen Frauen auf, deren Durchschnittsalter 21,5 Jahre betrug, mit Extremen von 18 und 25 Jahren.   Das medizinische Gesundheitszentrum von Nomayos befindet sich im Dorf Nomayos in der Region Centre, in der Gemeinde Mbankomo, 13 km von Yaoundé, der politischen Hauptstadt Kameruns, entfernt. Die Frauen in diesem Dorf legen etwa 10 km zurück, um das Gesundheitszentrum zu besuchen und Zugang zu einer medizinischen Grundversorgung zu erhalten.

Die häufigsten Todesursachen bei Müttern, die in diesem Gesundheitszentrum registriert wurden, waren Eklampsie (33,4%), Blutungen (22,2%), HIVInfektion, Lungenembolie und Anästhesieunfall (jeweils 11,1%). Mütterliche Todesfälle durch direkte geburtshilfliche Ursachen machen 77,8% der Fälle aus.

Sanierung und nachhaltiger Zugang zu sauberem  Trinkwasser in der öffentlichen Schule Tsinga village
Sanierung und nachhaltiger Zugang zu sauberem  Trinkwasser in der öffentlichen Schule Tsinga village:

Ein nachhaltiger Zugang zu sauberem Trinkwasser in der Nähe ist eine echte Quelle für die Verbesserung der Lebensbedingungen, vor allem Kinder, Mädchen und Menschen mit Behinderungen. In der öffentlichen Schule von Tsinga Village ist die Frage des Zugangs zu sauberem Trinkwasser und der hygienischen Bedingungen, die für einen guten Gesundheitszustand notwendig sind, besonders akut. Da viele Schüler dieser Schule anfällig für Krankheiten sind, die mit dem Trinken von verseuchtem Wasser zusammenhängen, und oftmals mit dem mühsamen Wasserholen konfrontiert sind, haben sie nicht das Recht auf Gesundheit und Bildung. 

 

Das allgemeine Ziel des Projekts besteht darin, die Gesundheits- und Bildungssituation der Kinder der öffentlichen Schule Tsinga Village durch den Bau eines Trinkwasserbohrlochs, die Einrichtung eines Regenwassersammelmechanismus, den Bau von Handwaschvorrichtungen für Schüler und Schulleiter und die Aufklärung von Schülern und Lehrern über Wasser, Hygiene und Sanitärversorgung nachhaltig zu verbessern.

Umbau/Neubau von Waisenhäusern